Ab 2018 dürfen Landesbeschäftigte kostenlos mit Bus und Bahn fahren.
Ab Dezember sollen mehr Schnellbusse zum Einsatz kommen. Bild © picture-alliance/dpa

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember will der RMV vier neue Schnellbus-Linien auf die Straßen schicken. Damit sollen Pendler Zeit sparen - nicht nur auf den Strecken im Frankfurter Ballungsraum.

Gute Nachrichten für viele Pendler: Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) setzt weiter auf schnelle Busse. Auf vier Strecken sollen ab dem 10. Dezember, wenn der neue Fahrplan in Kraft tritt, Schnellbusse fahren. Wie der RMV am Donnerstag mitteilte, sollen die neuen Verbindungen zu den bereits bestehenden sieben Schnellbus-Linien dazukommen, die bereits im vergangenen Dezember eingeführt wurden.

Diese neuen Schnellbus-Strecken sollen dazu kommen oder ausgebaut werden:

  • X 57 Frankfurt - Enkheim - Hanau
  • X 83 Langen - Offenbach
  • X 97 Bad Vilbel - Offenbach
  • X 17 zwischen Hofheim und Frankfurt-Flughafen soll nach Neu-Isenburg verlängert werden und halbstündlich statt stündlich fahren.

Auch ins Umland des Rhein-Main-Gebiets sollen Schnellbusse fahren: mit der Linie X 38 soll die Fahrzeit zwischen Marburg und Gladenbach von 51 auf 27 Minuten fast halbiert werden.

Die Schnellbusse fahren, anders als im Bahnverkehr, nicht sternförmig in die Frankfurter Innenstadt hinein. Damit reagierte der RMV bereits im vergangenen Jahr auf die hohe Nachfrage nach Querverbindungen zwischen diesen Städten. Mit den Schnellbussen verspricht der RMV deutlich kürzere Fahrzeiten. Auf der bereits seit einem Jahr bestehenden Strecke von Hattersheim zum Flughafen etwa von 40 auf 15 Minuten. Der RMV will damit in den nächsten Jahren einen "Ring an Schnellbussen" um Frankfurt herum entstehen lassen.

Die bestehenden Verbindungen im Überblick:


  • X 19: Obertshausen – Heusenstamm – Neu-Isenburg – Flughafen Terminal 1
  • X 26: Wiesbaden – Hofheim – Königstein – Oberursel – Bad Homburg
  • X 27: Königstein – Oberursel – Bad Homburg – Karben
  • X 64: Hanau Hbf – Obertshausen
  • X 72: Limburg – Kirberg – Wiesbaden
  • X 76: Wiesbaden - Nastätten/ Rheinland-Pfalz

Zweijähriger Pilotversuch

Grundlage für die Einführung der Schnellbusse zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 waren Untersuchungen der Pendlerströme. So nutzten laut RMV in einem zweijährigen Pilotversuch mehr als 1.000 Fahrgäste pro Tag die Testverbindung zwischen Königstein im Taunus und Karben in der Wetterau. Weiterer Vorteil neben den kürzeren Fahrzeiten: Kunden müssen nicht mehr umsteigen.

Sendung: hr-iNFO, 21.09.2017, 18.00 Uhr


читать далее

подробнее