Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke ist ein 22-Jähriger in Frankfurt zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Der Mann wurde nicht wie ursprünglich angeklagt wegen Mordversuchs, sondern wegen versuchten Totschlags belangt. Er hatte das 27 Jahre alte Opfer attackiert, nachdem seine Freundin diesen zu einem Nebenbuhler verklärt hatte.