Frankfurter und Pendler müssen sich auch 2018 auf zahlreiche Straßenbaustellen einstellen.

Rund 100 Projekte sind geplant, hieß es am Donnerstag. Diese Zahl liegt noch über der von 2017, sagte Verkehrsdezernent Oesterling (SPD). Etwa 31 Millionen Euro will die Stadt investieren. Unter den Baustellen sind auch viele kleinere Maßnahmen, etwa der barrierefreie Umbau von Bushaltestellen.

Behinderungen dürfte es auf der Offenbacher, der Eschersheimer und der Hanauer Landstraße geben. Bei allen Maßnahmen sollen Radwege ausgebaut werden.