4-Tage-Vorhersage

Wetterkarte

Wettervorhersage Hessen

Am Montag wechseln sich Sonnenschein und Wolken einander ab. Erst ist es meist trocken, doch im Tagesverlauf werden die Quellwolken dicker und es entwickeln sich Schauer und Gewitter, die örtlich unwetterartig ausfallen können – insbesondere wegen Starkregens und Hagels. Die Luft erwärmt sich auf maximal 18 bis 22 Grad, auf den Bergen auf 14 Grad in der Rhön und auf 18 Grad im Odenwald.

Es weht ein schwacher bis mäßiger Nord- bis Nordwestwind. Bei den Schauer und Gewittern sind stürmische Böen möglich.

In der Nacht zum Dienstag ist es stark bewölkt oder bedeckt. Die Schauer und Gewitter gehen von Thüringen und Bayern her in Regenfälle über, die dann erstens länger andauern und zweitens regional kräftig ausfallen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 und 9 Grad.

Am Dienstag ist es meist wolkenverhangen und verbreitet kommt es zu länger andauernden Regenfällen, gebietsweise regnet es ergiebig. Höchstwerte: 12 bis 17 Grad.

Am Mittwoch gibt es erst viele Wolken und noch vereinzelt fällt etwas Regen. Im Tagesverlauf wird es von Westen her freundlicher und meist bleibt es trocken. Tiefstwerte: 13 bis 8 Grad, Höchstwerte: 15 bis 20 Grad.

Am Donnerstag stellt sich ein freundlicher Wechsel aus Sonne und Wolken ein. Meist ist es trocken. Tiefstwerte: 11 bis 7 Grad, Höchstwerte: 18 bis 23 Grad.

Unsere Redaktion bereitet die Wetterdaten für Sie speziell nach Regionen und Tageszeit auf.