Jens Kölker auf der Sommertour
Bild © Markus Palzer

Er ist wirklich ein alter Hase und von der Sommertour nicht wegzudenken: Moderator und Reporter Jens Kölker. Wir haben ihm Fragen gestellt, und er verrät uns sein schlimmstes Sommertour-Erlebnis.

Ich bin dabei seit:

Da ich ein oder zwei Jahre pausiert habe, müsste es jetzt das 13. oder 14. Mal sein. Ich war auf jeden Fall schon bei der ersten Sommertour dabei. Das muss kurz nach der Erfindung des Farbfernsehens gewesen sein.

Am meisten freue ich mich auf:

Am meisten freue ich mich darauf, unsere Zuschauer mal wieder persönlich zu treffen. Und auf die gemeinsamen Abende nach getaner Arbeit mit den Kollegen im Teamhotel.

Die größte Panne bei der Sommertour:

Eine Lebensmittelvergiftung am ersten Sommertour-Ort vor vier oder fünf Jahren. Keine detaillierten Beschreibungen an dieser Stelle. Aber es war furchtbar…

Mein schönstes Sommertour-Erlebnis:

Ist immer die Verabschiedung nach der letzten Station. Zu wissen, dass wir es wieder mal geschafft haben und sieben großartige Sendungen und sieben mal tolles Nachmittagsprogramm abgeliefert haben, ist immer eine große Erleichterung.

Die readitnow-Sommertour in drei Worten:

Super, super, super. 

Das schönste an Hessen ist:

Die Vielfalt der Regionen, Menschen, Kulturen und Getränke! 

ссылка