Der 8. Juli 2014 hat einen Platz in den Geschichtsbüchern der WM-Geschichte gefunden. Deutschland hatte Brasilien an diesem Tag mit 7:1 im eigenen Land gedemütigt. Bereits zur Pause stand es 5:0. Das „historische Tor“, in dem die Bälle landeten, fand am Mittwoch den Weg an den Frankfurter Flughafen.