Video

zum Video Skisaison

Sturmtief Friederike ist so schnell gegangen wie sie gekommen war - und hat über Hessen noch ein paar weiße Flocken abgeworfen. In der Nacht gab es vielerorts Neuschnee - in den Skigebieten in der Rhön und anderswo war heute viel Betrieb. Nach den warmen Temperaturen um Weihnachten und Neujahr haben viele Skilifte jetzt, nach dem Sturm, wieder offen - wir waren auf der Wasserkuppe und im Habichtswald bei Kassel.

Video

zum Video Aufräumen nach Orkan „Friederike“

Sturmtief Friederike hat vor allem in Nord- und Osthessen heftige Schäden angerichtet. Lastwagen waren umgekippt, Dächer wurden abgedeckt und Bäume sind auf die Fahrbahnen gestürzt. Die Aufräumarbeiten dauerten teilweise bis in den Freitagmittag.

Video

zum Video Aufräumen nach Orkantief "Friederike"

Nach dem Orkan "Friederike" rollen die Züge im Fernverkehr größtenteils wieder. Reisende müssen aber weiter mit Verspätungen und Ausfällen rechnen. Dutzende Landstraßen sind hessenweit noch gesperrt.

Video

zum Video Orkansturm "Friederike" tobt über Hessen

Tief "Friederike" hat Hessen im Griff: Orkanböen von bis zu 133 Stundenkilometer fegen über das Land. Ein Mädchen wurde schwer verletzt. Die Bahn stellte bundesweit den Fernverkehr ein. Der Sturm führte zu Stromausfällen und gesperrten Autobahnen.

Video

zum Video Sturm im Anflug

Sturmtief "Friederike" erreicht am Donnerstag Hessen und wird sich vermutlich zum Orkan entwickeln. Es sind Windgeschwindigkeiten bis 120km/h möglich. Auch auf Baustellen werden Vorbereitungen getroffen.