Max Hopp bei den German Open
Max Hopp gewinnt die German Open. Bild © picture-alliance/dpa

Darts-Profi Max Hopp feiert den bislang größten Erfolg seiner noch jungen Karriere. Sein Turniersieg in Saarbrücken sichert dem Hessen zudem einen Platz in den Geschichtsbüchern.

Die deutsche Darts-Hoffnung Max Hopp hat völlig überraschend die hochklassig besetzten German Open in Saarbrücken gewonnen. In einem packenden Finale bezwang der gebürtige Idsteiner am Sonntagabend den Engländer Michael Smith im Modus "Best of 15 Legs" mit 8:7. Dabei hatte der "Maximiser" lange Zeit deutlich in Rückstand gelegen, sich aber immer wieder gegen die drohende Niederlage gestemmt.

Im entscheidenden letzten Leg checkte er 121 Punkte und verwertete seinen ersten Matchdart auf das Bullseye. "Ich weiß nicht, ob's Glück war, aber der Pfeil ging rein", freute sich der erst 21-Jährige, nachdem er bereits mit einigen Tränen zu kämpfen hatte. "Mir fehlen die Worte, ich bin überglücklich."

Fast 30.000 Euro Preisgeld

Für Hopp, der bereits seit fünf Jahren als Profi aktiv ist, ist es der erste Erfolg auf der Tour des Weltverbandes PDC (Professional Darts Corporation). Das Preisgeld beträgt 25.000 Pfund (umgerechnet ca. 28.800 Euro). Auf dem Weg ins Finale schaltete er vier Top-20-Spieler aus, darunter Weltmeister Rob Cross (Halbfinale) und die aktuelle Nummer zwei der Welt, Peter Wright (zweite Runde).

Sein Turniersieg sichert ihm außerdem seine Premieren-Teilnahme am renommierten World Matchplay Ende Juli im englischen Blackpool. Zu Ehren des kürzlich zurückgetretenen 16-maligen Weltmeisters wird dort in diesem Jahr erstmals die Phil Taylor Trophy verliehen. 

So gut wie noch kein deutscher Profi

Darüber hinaus schrieb Hopp in Saarbrücken deutsche Darts-Geschichte: Vor ihm hatte es noch kein deutscher Spieler geschafft, ein Tour-Event der PDC zu gewinnen. Auch beim World Matchplay wird er nun der erste deutsche Teilnehmer sein. Schon beim German Dart Grand Prix in München hatte Hopp mit dem Einzug ins Viertelfinale einen Teilerfolg gefeiert und damit seine ansteigende Form angedeutet.

2015 hatte er in England die Junioren-Weltmeisterschaft gewonnen. Bei bislang fünf Teilnahmen an der WM im berühmten Londoner Alexandra Palace ist der Idsteiner nie über die zweite Runde hinausgekommen. 

Lob von Taylor

Gratulationen erreichten Hopp unter anderem vom erfolgreichsten Spieler der Darts-Geschichte. "Ich bin überglücklich für Max Hopp. Gut gemacht, Kumpel", schrieb "The Power" Taylor bei Twitter.

Over the moon for on his win yesterday well done buddy.

Sendung: hr1, 16.04.18, 6 Uhr