Nass Degenkolb
John Degenkolb war am Sonntag sichtlich gezeichnet vom Straßenrennen in Glasgow. Bild © hr/Florian Nass

Die deutschen Rad-Profis um Team-Kapitän John Degenkolb sind am Sonntag bei den Europameisterschaften in Glasgow leer ausgegangen. Der Oberurseler kam mit dem Feld ins Ziel.

Videobeitrag

Video

zum Video Degenkolb: "Eine verpasste Chance"

Ende des Videobeitrags

Als John Degenkolb am Sonntag in Glasgow über die Ziellinie rollte, war sein Gesicht vom Rennen gezeichnet und voller Dreck von den Straßen der schottischen Hafenstadt. Der Oberurseler kam beim Straßenrennen der Europameisterschaften nach 230,4 Kilometer mit dem Feld ins Ziel und belegte am Ende Rang 31. Den Sieg holte sich der Italiener Matteo Trentin im Sprint einer kleinen Spitzengruppe vor dem Niederländer Mathieu van der Poel und dem Belgier Wout van Aert. Nico Denz kam als bester Deutscher auf Rang neun ins Ziel.

Weitere Informationen

European Championships auf sportschau.de

Livestreams, Infos und Interviews zu den European Championships gibt es bei .

Ende der weiteren Informationen

Der slowakische Weltmeister Peter Sagan blieb ohne Medaille. Beeinträchtigt von seinen Sturzverletzungen bei der Tour de France gab der Topfavorit bereits 85 Kilometer vor dem Ziel das Rennen auf. Auch wenn es im Hauptrennen keine Medaille mehr gab, war es für den Bund Deutscher Radfahrer mit 14 Medaillen auf Straße und Bahn eine erfolgreiche EM. Damit ist der BDR der erfolgreichste Fachverband bei den Titelkämpfen.

Sendung: readitnow, hr-fernsehen, 12.8.208, 19:30 Uhr