Für die Bundesliga-Handballer des TV Hüttenberg steht das nächste Schlüsselspiel im Kampf um den Klassenerhalt an.

Die Mittelhessen empfangen am Donnerstag (19 Uhr) im vorletzten Heimspiel den SC Magdeburg. Mit dem EHF-Cup Finalisten steht dem Tabellenvorletzten ein schwerer Gegner bevor.

Hüttenberg fehlen wie bereits in den vergangenen Wochen Lipovina, Sicko und Stefan. Dafür hat Trainer Kurtagic erneut Lauer und Klein in das Aufgebot berufen, die nach dem Ablauf der Oberliga-Saison mit dem Bundesliga-Team trainieren. "Wir werden alles geben, um tatsächlich etwa mitnehmen zu können" sagte der TVH-Coach.