Handball- Bundesligist MT Melsungen hat Mathias Lenz aus dem sportlichen Ruhestand geholt und somit auf die Verletzung von Stammtorwart Nebojsa Simic reagiert.

Frisch aus dem Handball-Ruhestand zurückgeholt steht der 33 Jahre alte Keeper an diesem Sonntag im Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig erstmals im Kader der Nordhessen, denen er in den kommenden Wochen als Backup für Johan Sjöstrand aushelfen wird.

Lenz hatte seine Karriere im Sommer des Vorjahres eigentlich beendet und arbeitet in Mannheim als Lehrer an einer Eliteschule des Sports. "Ich habe nicht mehr damit gerechnet, dass von irgendwoher ein Anruf kommt. Umso mehr freue ich mich darauf, noch mal bei einer Mannschaft zu spielen, die zu den stärksten der Liga gehört", sagte Lenz.