Bruno Hübner
Daumen hoch: Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner Bild © Imago

Die Frankfurter Eintracht vertraut weiter den Diensten von Bruno Hübner. Nach den Vertragsverlängerungen der beiden Vorstände Fredi Bobic und Axel Hellmann unterschrieb jetzt auch der Sportdirektor ein neues Arbeitspapier.

Videobeitrag

Video

zum Video Bobic: "Er ist ein wichtiger Pfeiler"

Ende des Videobeitrags

Bruno Hübner bleibt der Eintracht langfristig erhalten. Der 57-Jährige verlängerte seinen Kontrakt vorzeitig um ein Jahr bis Ende Juni 2021, wie die Frankfurter am Freitag mitteilten. Einen Tag nach den Vertragsverlängerungen der Vorstände Fredi Bobic und Axel Hellmann setzte die Eintracht damit ein weiteres Zeichen für Kontinuität in der sportlichen Führung.

"Wir haben in den vergangenen Jahren sehr viel erlebt und den Verein auf ein neues Level gehoben", sagte der 57 Jahre alte Hübner. Vor der bevorstehenden Saison in der Europa League sagte der Ex-Profi: "Ich blicke sehr zuversichtlich in die Zukunft."

"Spannende und ereignisreiche Zeit vor uns"

Mit Bobic und Hübner soll der Aufwärtstrend, der zuletzt zu zwei Teilnahmen im DFB-Pokal und dem Pokalsieg im Mai gegen Bayern führte, fortgesetzt werden. "Bruno macht einen sehr guten Job, und wir ergänzen uns fantastisch. Wir haben eine spannende und ereignisreiche Zeit vor uns", sagte Bobic, der die Verlängerung von Hübners Vertrag am Freitag auf einer Pressekonferenz verkündete. "Das ist für mich sehr wichtig", sagte der frühere Stürmer.

Sendung: hr-iNFO, 10.08.2018, 11 Uhr