Nicolai Müller
Frankfurter Torschütze: Nicolai Müller Bild © Imago

Die Frankfurter Eintracht bleibt auch im zweiten Testspiel der Sommervorbereitung ungeschlagen. Beim US-amerikanischen Club Real Salt Lake gab es am Dienstagabend (Ortszeit) ein spätes Unentschieden.

Videobeitrag

Video

zum Video Hütter: "In der ersten Halbzeit schwer getan"

Ende des Videobeitrags

Nach einem Last-Minute-Kopfballtreffer in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte durch Frankfurts Neuzugang Nicolai Müller endete die Partie 1:1 (0:1). Für die frühe Führung der Hausherren im Rio Tinto Stadium hatte Andrew Brody bereits nach zehn Minuten gesorgt. Eine Vorlage von Joao Plata verwertete er aus kurzer Distanz. "Es war ein schwieriger, aber auch ein guter Test", sagte Müller nach dem Abpfiff. "Es ist schön, dass man am Ende nicht verloren hat."

In der US-amerikanischen Major League Soccer, in der Real Salt Lake in der Western Conference den vierten Tabellenplatz belegt, sind bereits knapp 20 Saisonspiele absolviert. Der Eintracht fehlten nach den intensiven Trainingseinheiten der vergangenen Tage wie erwartet Spieltempo und Spritzigkeit. Chancen erspielte sich der Pokalsieger dennoch, etwa im ersten Durchgang durch Mijat Gacinovic (15.), oder im zweiten durch Marijan Cavar (61.).

Videobeitrag

Video

zum Video Müller: "Hab' wieder Spaß, Fußball zu spielen"

Ende des Videobeitrags

Eintracht-Trainer Adi Hütter schickte sein Team in einer 4-1-4-1-Formation aufs Feld, wechselte nach den ersten 45 Minuten aber kräftig durch. Einzig Torwart Felix Wiedwald stand über die vollen 90 Minuten auf dem Feld. Testspieler Allan Souza kam in der ersten, Neuzugang Lucas Torró in der zweiten Halbzeit zum Einsatz. Beide überzeugten in einem insgesamt ordentlichen Auftritt durch gute Ansätze.

"Grundsätzlich war es ein guter Test, weil wir auf eine Mannschaft getroffen sind, die in der Meisterschaft steht, die spritzige und sehr dynamische Spieler hat", sagte Hütter anschließend. "In der ersten Halbzeit haben wir uns ein bisschen schwerer getan, in der zweiten war es um einiges besser. Ich denke, der Ausgleich war mehr als verdient. Wir werden Allan weiterhin im Auge behalten."

Nächster Test gegen Philadelphia

Die Frankfurter blieben durch das 1:1 auch im zweiten Testspiel der Sommervorbereitung ungeschlagen. Bereits Anfang Juli hatte es gegen den Offenburger FV ein standesgemäßes 7:1 gegeben. Derzeit weilen die Hessen zum ersten von zwei Trainingslagern in den USA. Am kommenden Sonntag (15. Juli, deutscher Zeit) steht ein weiteres Testspiel gegen Philadelphia Union auf dem Programm, ehe es nach einem Auftritt gegen Drittligist SV Wehen Wiesbaden (21. Juli) ab dem 29. Juli ins zweite Trainingslager in Gais (Südtirol) geht.

Weitere Informationen

So spielte die Eintracht

Erste Halbzeit: Wiedwald - Da Costa, Russ, Beyreuther, Willems - de Guzman - Kamada, Allan, Besuschkow, Gacinovic - Haller

Zweite Halbzeit: Wiedwald - Chandler, Knothe, Falette, Tawatha - Torró - Müller, Stendera, Cavar, Blum - Hrgota

Ende der weiteren Informationen

Die mit verdientem Last-Minute-Ausgleich durch Nicolai Müller zum 1:1 gg das MLS-Tram Real Salt Lake. Ein ordentlicher Auftritt, auch wenn noch Geschwindigkeit fehlte. Gute Ansätze auch bei Torrö und Testspielen Allan.