Omar Mascarell applaudiert
Omar Mascarell verabschiedet sich aus Frankfurt. Bild © picture-alliance/dpa

Eintracht Frankfurt hat das Tauziehen um Omar Mascarell wie erwartet verloren. Der Mittelfeldspieler wechselt über Real Madrid zu Bundesliga-Konkurrent Schalke 04.

Was sich in den vergangenen Tagen bereits abgezeichnet hat, ist nun Gewissheit: Omar Mascarell verlässt Eintracht Frankfurt. Der Spanier hat sich nach bestandenem Medizincheck dem FC Schalke 04 angeschlossen. Mascarell unterschrieb einen Vierjahresvertrag bei den Knappen.

Emotionaler Abschied auf Instagram

"Für mich ist es ein unglaubliches Gefühl, künftig für diesen großen Klub mit diesem tollen Stadion spielen zu können", sagte Mascarell. Schalkes Trainer Domenico Tedesco sagte: "Wir sind sehr froh, dass Omar Mascarell unseren Weg mitgehen will. Er ist ein Spieler, der uns gut tun wird und der seine Qualitäten schon in der Bundesliga unter Beweis gestellt hat."

Mittelfeldspieler Omar Mascarell wechselt zu . Der Spanier unterschreibt in Gelsenkirchen einen Vierjahresvertrag. Danke für alles und alles Gude, !

Auf Instgram verabschiedete sich Mascarell in einem von allen Weggefährten in Frankfurt. "Danke Frankfurt für Deine Gastfreundschaft, danke dass Du mir Heimat warst, Du wirst immer einen Platz in meinem Herzen behalten", schrieb Mascarell. Seine Teamkamerade, den Gewinn des DFB-Pokals und den anschließenden Empfang im Römer werde er nie vergessen. Das sei "das Größte, was ich in meiner Karriere bislang erleben durfte." Die Eintracht wünschte dem Spanier, der 2016 an den Main gewechselt war, auf Twitter "alles Gude".

Madrid besaß Transferrechte

Möglich wurde der Wechsel durch ein kompliziertes Vertragskonstrukt – und über den Umweg Real Madrid. Der Champions-League-Sieger besaß eine Rückkaufoption für den Spanier, machte von dieser Gebrauch und transferierte den 25-Jährigen umgehend weiter zu Schalke 04. Die Knappen sollen für den Neuzugang rund zehn Millionen Euro nach Madrid überwiesen haben. Die Eintracht wiederum bekommt vier Millionen Euro aus der spanischen Hauptstadt. Die Hessen hätten Mascarell gerne gehalten. Das Gesamtpaket aus Ablösesumme und erhöhtem Gehalt war aber finanziell nicht zu stemmen.

Danke für alles!!❤️❤️⚽️

Mascarell ist nach Lukas Hradecky (Leverkusen), Marius Wolf (Dortmund), Alex Meier (Ziel unbekannt), Renat Dadashov (GD Estoril) und Leon Bätge (Würzburger Kickers) der sechste Abgang der Eintracht in diesem Sommer. Aymen Barkok wechselte zudem leihweise zu Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf.