Kovac IMAGO
Niko Kovac kennt sich in Berlin gut aus. Bild © Imago

Die Reise nach Berlin ist für Eintracht-Trainer Niko Kovac immer etwas Besonderes. Vor dem Spiel bei der Hertha sprach der Coach mit dem hr-sport über familiäre Bindungen, Träume von Europa – und über Weihnachtsgeschenke.

Videobeitrag

Video

zum Video Niko Kovac über Berlin, Europa und Weihnachten

Ende des Videobeitrags

Für den gebürtigen Berliner Niko Kovac geht es am Sonntag in die alte Heimat. Gastgeschenke möchte der Eintracht-Trainer bei der Partie gegen die Hertha (15.30 Uhr) allerdings nicht verteilen. Wie nostalgisch ihn die Reise stimmt? Was die Fans erwarten können? Der hr-sport hat nachgefragt.

Das sagt Kovac über…

…seine Bezüge zu Berlin

Ich habe noch Verwandte dort und viele Freunde. Meine Schwiegereltern und mein Schwager sind noch in Berlin. Ich werde auch den einen oder anderen vor dem Spiel treffen. Nach dem Spiel wird es schwieriger, weil wir gleich zum Flieger müssen.

…die Bedeutung des Spiels in der Hauptstadt

Das eine Spiel wird nichts entscheiden. Es ist schon eine wichtige Partie, zumal die Spiele bis zum Winter weniger werden. Aber gut, wir wollen jedes Spiel gewinnen, wir sind auswärts die zweitbeste Mannschaft nach Bayern München (nach dem Remis von Dortmund in Leverkusen nur noch die drittbeste, Anm. d. Red.). Das bedeutet, dass wir sehr schwer zu bespielen sind. Das wird ein interessantes Spiel, davon gehe ich aus.

…der Frankfurter Sehnsucht nach Europa

Zitat
„Wir würden gerne erfolgreicher sein, es gibt aber leider noch 17 andere Clubs, die das verhindern möchten.“
Zitat Ende

Natürlich hat jeder diesen Traum, das ist ja auch gut. Jeder soll Ziele haben. Die sind ja dazu da, sie zu verfolgen und zu realisieren. Aber wir müssen versuchen, objektiv zu bleiben. Es gibt viele Mannschaften, die viel mehr Geld in den letzten Jahren investiert haben. Wir sind jetzt in diesem Jahr dazu gekommen, ein Mal ein bisschen mehr zu investieren. Aber in der Fünfjahreswertung sind wir noch weit hintendran. Wir würden gerne erfolgreicher sein, es gibt aber leider noch 17 andere Clubs, die das verhindern möchten. Man sieht schon eine Tendenz, wir gehen schon nach oben. Aber vielleicht geht es nicht so schnell, wie sich der eine oder andere wünscht.

…die Suche nach Weihnachtsgeschenken

Ich habe Gott sei Dank eine sehr tolle Ehefrau, die diesen Part für mich übernimmt, weil sie auch viel fantasievoller ist als ich. Die wenigen Geschenke, die ich besorgen werde, die werde ich mit Liebe aussuchen. Das ist ganz entscheidend.