Alex Meier in der Kurve bei den Fans
Alex Meier hat bei den Eintracht-Fans einen besonderen Status. Bild © Imago

Viele Fans waren entsetzt über die Nachricht, dass Alex Meier keinen neuen Vertrag bei Eintracht Frankfurt bekommt. Ihrem Ärger wollen sie am Sonntag bei einer Demonstration Luft machen. Das kann auch die Polizei verstehen.

Videobeitrag

Video

zum Video Eintracht Frankfurt verlängert den Vertrag von Alex Meier nicht

Ende des Videobeitrags

So etwas erlebt man auch bei der Polizei Frankfurt nicht alle Tage: Eine Demonstration für den Verbleib eines Fußballspielers? Nein, an so eine Kundgebung kann sich Polizei-Sprecher André Sturmeit nicht erinnern. Genau so einen Protest wird es aber am Sonntag von 17 bis 20 Uhr am Stadion geben. Die "Demonstration für den Verbleib von Alex Meier bei der SGE". Das leuchtet auch Sturmeit ein: "Das ist schon ein herausragender Kicker. Das kann man auch verstehen, dass die Fans enttäuscht sind", sagte er dem hr-sport am Mittwoch.

Aber wen interessiert's?

Einer dieser Enttäuschten ist Eintracht-Fan Marco Russo (ja, der heißt wirklich so!). Er hat die Demo offiziell angemeldet, wie das Ordnungsamt dem hr-sport bestätigte. Russo rechnet mit 2.000 bis 2.500 Teilnehmern. Beim haben bis Mittwochmittag rund 900 Personen ihr Kommen fest zugesagt. Mehr als 4.200 sind an der Veranstaltung interessiert.

Weitere Informationen

Kommentar: Ein unpopulärer, aber richtiger Schritt in die Zukunft

Noch ein Jahr für Alex Meier, ja oder nein? Für unseren Autor war die Entscheidung der Eintracht richtig. Hier geht es zu seinem Kommentar.

Ende der weiteren Informationen

Einem Spieler, "der uns immer die Treue gehalten hat" (Russo), müsse auch ein Verein in schweren Zeiten entgegenkommen. Wirtschaftliche Aspekte hin oder her. Diese Meinung teilen allerdings nicht alle Eintracht-Fans. Auf der Facebook-Seite der Veranstaltung gibt es viele Stimmen, die den Abgang von Meier zwar bedauern, die Entscheidung der Eintracht aber sehr gut nachvollziehen können. Und: Eine Kundgebung vor dem Stadion in der Sommerpause interessiere bei der Eintracht doch sowieso niemanden.

Polizei rechnet mit ruhiger Demo

Aussicht auf Erfolg, das lässt sich vorab schon sagen, hat Russos Anliegen tatsächlich nicht. Die Würfel in der Causa Meier sind gefallen. Ein Umdenken des Vereins wird es auch nach einer Großdemonstration nicht geben. "Selbst wenn keiner der Verantwortlichen vor Ort ist, erreichen wir eine symbolische Wirkung, um die es mir hier in erster Linie geht!", kontert Russo die Kritik.

Mit einer friedlichen, symbolischen Aktion rechnet auch die Polizei. Sie wird einige Beamte zu der Veranstaltung schicken, die nach dem Rechten sehen sollen. "Wir rechnen mit einer ruhigen Demo", so Sturmeit. Die wichtigste Aufgabe der Beamten wird wohl sein, den Verkehr bei der An- und Abreise der Fans im Auge zu behalten. Und vielleicht gewinnen die Ordnungshüter ja die eine oder andere Erkenntnis für die Zukunft, wie so eine Demonstration für den Verbleib eines Fußball-Profis generell abläuft. Falls es irgendwann doch noch Mal einen Eintracht-Kicker geben sollte, der einen ähnlichen Kult-Status erreicht wie Alex Meier.