Simon Falette im Testspiel gegen Philadelphia
Simon Falette und die Eintracht verlieren gegen Philadelphia. Bild © picture-alliance/dpa

Die Frankfurter Eintracht verliert zum Abschluss des USA-Trainingslagers gegen den MLS-Club Philadelphia Union. Trainer Adi Hütter lässt insgesamt 21 Profis vorspielen, am Sonntag geht es zurück in Richtung Heimat.

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Auf Sieg und Remis folgt Enttäuschung: DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt hat im dritten Testspiel der Sommervorbereitung am Samstagabend (Ortszeit) die erste Niederlage eingesteckt. Der DFB-Pokalsieger verlor zum Abschluss des achttägigen Trainingslagers in den USA mit 0:1 (0:0) gegen den MLS-Club Philadelphia Union. Den Treffer des Tages erzielte Derrick Jones nach einem Fehler in der Frankfurter Defensive kurz nach der Pause (49.).

Hüttert rotiert kräftig druch

Im Talent-Energy-Stadion hatte das Team von Trainer Adi Hütter, der in der Pause alle zehn Feldspieler durch frische Kräfte ersetzte, einige gute Chancen. Doch Nicolai Müller (11.) und Daichi Kamada (19.) verpassten in der ersten Halbzeit knapp, nach der Pause vergaben Danny Blum (66./76.), Branimir Hrgota (72.) und Mijat Gacinovic (80.). Testspieler Allan Souza durfte erneut 45 Minuten lang mitwirken. Seine Zukunft ist dennoch weiter offen.

Videobeitrag

Video

zum Video So lief das USA-Trainingslager der Eintracht

Ende des Videobeitrags

Die Eintracht wird sich nach der Pleite gegen Philadelphia ohne Erfolgserlebnis aus den USA verabschieden. Im ersten Testspiel am Dienstag (Ortszeit) gegen MLS-Team Real Salt Lake hatte es nach 90 Minuten 1:1 (0:1) gestanden. Der einzige Sieg gelang der Hütter-Elf noch auf heimischem Boden gegen den Sechstligisten Offenburger FV (7:1).

Ende Juli geht es nach Südtirol

Am Sonntag macht sich der Eintracht-Tross wieder auf den Weg in Richtung Hessen, wo am kommenden Samstag (16 Uhr) der nächste Härtetest bei Drittligist SV Wehen Wiesbaden auf dem Programm steht. Das zweite Trainingslager steigt dann vom 29. Juli bis 5. August Südtirol.

Weitere Informationen

So spielte die Eintracht

Wiedwald - Beyreuther (46. Tawatha), Abraham (46. Russ), Knothe (46. Falette), Chandler (46. Da Costa) - Torró (46. De Guzman), Allan (46. Stendera) - Müller (46. Cavar), Kamada, (46. Blum), Willems (46. Gacinovic) - Haller (46. Hrgota)

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr1, 15.07.18., 9Uhr