DFB Pokal
Das Ziel ist der DFB-Pokal. Bild © picture-alliance/dpa

Nach dem Sieg in der Verlängerung in Heidenheim darf die Frankfurter Eintracht im Viertelfinale des DFB-Pokals wieder vor heimischer Kulisse ran. Zu Gast ist dann der FSV Mainz 05.

Videobeitrag

Video

zum Video Die DFB-Pokalauslosung im Video

Ende des Videobeitrags

Die Frankfurter Eintracht empfängt im Viertelfinale des DFB-Pokals Bundesliga-Konkurrent FSV Mainz 05. Das ergab die Auslosung durch Oliver Roggisch, Manager der Handball-Nationalmannschaft, am Sonntagabend. Das Rhein-Main-Duell steigt am 6. oder 7. Februar im Frankfurter Stadion. "Wir freuen uns auf das Heimspiel gegen unseren Nachbarn aus Mainz", sagte Sportvorstand Fredi Bobic. "Mit unseren Fans im Rücken wollen wir natürlich das Halbfinale erreichen und so unserem Traum, erneut in Berlin antreten zu dürfen, ein Stück näher kommen."

Weitere Informationen

Das Viertelfinale in der Übersicht

Eintracht Frankfurt - FSV Mainz 05
Bayer Leverkusen - Werder Bremen
SC Paderborn - Bayern München
Schalke 04 - VfL Wolfsburg

Ende der weiteren Informationen

Den Sprung ins Viertelfinale hatte das Team von Trainer Niko Kovac mit einem Sieg bei Zweitligist Heidenheim geschafft. Im Achtelfinale hatte sich die Eintracht nach Treffern von Mijat Gacinovic (95.) und Sébastien Haller (109.) allerdings erst in der Verlängerung durchgesetzt. Ein Aufeinandertreffen der beiden Teams gab es im Pokal bisher nur einmal. In der Saison 1986/87 gewann die Eintracht in der zweiten Runde mit 1:0 (0:0) in Mainz.