Imago Lilien
Hat sein Team im Blick: Lilien-Trainer Dirk Schuster Bild © Imago

Bei Lilien-Trainer Dirk Schuster steigt vor dem Testspiel gegen Huddersfield Town am Sonntag die Vorfreude. Mit Blick auf den Premier-League-Club wird am Böllenfalltor geschwitzt – und Schuster kennt keine Gnade.

Videobeitrag

Video

zum Video Wagner kommt nach Darmstadt

Ende des Videobeitrags

Sengende Hitze, nicht ein Fleckchen Schatten und mittendrin Lilien-Trainer Dirk Schuster. Unbeeindruckt von den sommerlichen Temperaturen ignoriert er die Schweißperlen auf der Stirn seiner Spieler, gibt unermüdlich taktische Anweisungen. Räume erkennen, hineinspielen, miteinander kommunizieren – Schuster will dieser Tage die Grundlagen für die anstehende Saison legen. "Es gibt kein Schema F. Das sind alles Lösungsmöglichkeiten", ruft er seinen Spielern zu. Er fordert, aber er lobt auch. Schuster weiß, wie wichtig beides in der kräftezehrenden Vorbereitung ist.

Videobeitrag

Video

zum Video Lilien gegen Huddersfield - das Testspiel-Highlight live

Ende des Videobeitrags

Schließlich wartet mit Huddersfield Town am Sonntag (ab 15 Uhr live im hr-fernsehen und auf readitnow.info) der nächste Härtetest auf sein Team. "Bei uns ist die Vorfreude riesig", sagte Schuster dem hr-sport am Donnerstag. Der Coach hat den Weg von Huddersfield-Trainer David Wagner, der als Spieler einst die Fußballschuhe für die Lilien schnürte, genau verfolgt. "Wenn man sieht, was er da für einen Job macht, das nötigt mir schon großen Respekt ab."

"Werden uns nichts schenken"

Mit dieser besonderen Mischung aus Vorfreude und Respekt gehen die Lilien auch in die Partie, die - wenn es nach Schuster geht - alles andere als ein lauer Sommerkick werden soll. "Es wird ein sehr interessantes Spiel, wo beide Mannschaften beweisen wollen, dass sie guten Fußball spielen können", so der Darmstädter Trainer. "Für David hat es eine besondere Bedeutung – an alte Wirkungsstätte zurückzukehren, den Leuten hier zu zeigen, was er alles erreicht hat, was er kann und dass er eine gute Mannschaft hat."

Zitat
„Wenn man sieht, was er da für einen Job macht, das nötigt mir schon großen Respekt ab.“ Zitat von Dirk Schuster über David Wagner
Zitat Ende

Auf persönliche Befindlichkeiten wollen die Gastgeber indes keine Rücksicht nehmen. Schließlich soll die kommende Saison weit ruhiger verlaufen als die abgelaufene Spielzeit. Die Partie gegen Huddersfield könnte zwei Wochen vor Saisonstart deshalb bereits richtungsweisend sein. "Wir wollen uns weiter gut vorbereiten", so Schuster. "Wir werden uns nichts schenken, aber natürlich wird es im Rahmen der Fairness ablaufen."

Videobeitrag

Video

zum Video Schuster: "Mannschaften werden sich nichts schenken"

Ende des Videobeitrags

Neuzugänge geplant

Auf Schuster wartet auch nach dem Testspiel-Highlight am Sonntag noch viel Arbeit. "Mit dem körperlichen Zustand der Mannschaft bin ich absolut einverstanden, mit der personellen Situation eher nicht", so der Coach. Angesichts zahlreicher und bisweilen auch namhafter Abgänge in diesem Sommer klaffen im Lilien-Kader noch Lücken. "Wir wollen Qualität dazuholen und den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft verstärken. Da sind wir noch lange nicht am Ende", verrät Schuster. Drei bis vier Neuzugänge planen die Darmstädter noch. Vielleicht ist ja bereits am Sonntag eines der neuen Gesichter dabei. Schweißperlen wären dann erneut vorprogrammiert.