Fehlermeldung auf der Eintracht-Ticketseite
"Achtung! Zur Zeit sind leider zu viele Benutzer auf unserem System." Der Eintracht-Ticketserver brach am Montag zusammen. Bild © Screenshot tickets.eintracht.de

+++ Europa-Euphorie lässt Ticketserver abschmieren +++ Gehaltserhöhung soll Rebic überzeugen +++ Eintracht hakt Mascarell ab +++ Leihgeschäft bei Stendera angepeilt +++ Hasebe auf Achtelfinal-Kurs +++ Lilien-Kantersieg im ersten Test +++ Rebic gibt leichte Entwarnung +++

+++ Europa-Euphorie lässt Ticketserver abschmieren +++

Die Vorfreude bei den Fans der Frankfurter Eintracht auf die anstehende Europa League ist offenbar riesengroß. Am ersten Tag der offiziellen Vorverkaufsphase war das Ticket-Portal des Bundesligisten am Montagmorgen wegen Überlastung vorübergehend nicht erreichbar. Dabei stehen die Gegner in der Gruppenphase noch gar nicht fest, diese werden erst Ende August ausgelost. Beim sogenannten Blind-Date-Verkauf für ein Gruppen-Paket haben zunächst Dauerkarten-Inhaber (bis 8. Juli) und Mitglieder (10. bis 17. Juli) Vorrang. Vom 19. bis 26. Juli beginnt der freie Verkauf. Einzeltickets sind erst ab dem 30. Juli zu haben.

+++ Gehaltserhöhung soll Rebic überzeugen +++

Mit seinen Toren im Pokalfinale und bei der WM in Russland hat sich Ante Rebic international in den Fokus gespielt. Die Frankfurter Eintracht versucht dennoch alles, den Angreifer zu halten. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll dem Kroaten mit einem aufgebesserten Gehalt ein Verbleib schmackhaft gemacht werden. Im Gespräch ist demnach gar eine Verdopplung auf rund drei Millionen Euro pro Jahr. Rebic besitzt bei den Hessen noch einen Vertrag bis 2021.

+++ Eintracht hakt Mascarell ab +++

Die Hoffnungen auf eine Weiterbeschäftigung von Mittelfeldspieler Omar Mascarell bei der Frankfurter Eintracht werden immer geringer. "Wir haben uns wirklich angestrengt, seinen Vertrag zu verlängern. Das kam aber nicht zustande", sagte Sportdirektor Bruno Hübner dem Kicker. "Wenn du diese Zeichen in der Kombination mit dem Interesse von anderen Vereinen siehst, ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir ihn verlieren, relativ groß", so Hübner weiter. Mascarells Stammverein Real Madrid kann den Spanier in diesem Sommer per Option für vier Millionen Euro zurückholen und anschließend teurer verkaufen. Interessiert ist unter anderem Schalke 04.

+++ Leihgeschäft bei Stendera angepeilt +++

Eigengewächs Marc Stendera könnte die Frankfurter Eintracht zumindest vorübergehend verlassen. "Wir überlegen, ihn auszuleihen", sagte Sportdirektor Bruno Hübner dem Kicker: "Dann könnten wir sehen, wie er sich bei einem anderen Verein entwickelt und hätten die Option, dass er zurückkommt." Stendera war ebenso wie Danny Blum, Daichi Kamada oder Taleb Tawatha meist nur Ersatz. Für sie werde es nicht einfacher, prophezeite Hübner. Angreifer Branimir Hrgota zögert indes trotz vorliegender Angebote mit einem Wechsel. "Er muss entscheiden, ob er das letzte Vertragsjahr noch erfüllt oder sich verändert", erklärte Hübner.

MELDUNGEN VOM SONNTAG, 24. JUNI

+++ Hasebe auf Achtelfinal-Kurs +++

Makoto Hasebe von Eintracht Frankfurt hat mit der japanischen Nationalmannschaft beste Chancen auf das Erreichen des WM-Achtelfinales. Nach einem 2:2 im zweiten Gruppenspiel am Sonntag gegen Senegal reicht den Asiaten in der abschließenden Partie gegen Polen (Donnerstag) bereits ein Remis zum sicheren Weiterkommen. Hasebe lieferte als Kapitän der Nippon-Elf gegen Senegal erneut eine starke Vorstellung in der Defensiv-Zentrale. Der frühere Frankfurter Takashi Inui (34.) sowie Keisuke Honda (78.) egalisierten jeweils die Führungstreffer der Westafrikaner durch Liverpool-Star Sadio Mané (11.) und Moussa Wagué (71.).

+++ Cavar sucht neue Chance bei Eintracht +++

Eintracht-Talent Marijan Cavar peilt nach halbjähriger Eingewöhnungszeit einen neuen Anlauf in der Bundesliga an. "Man hat sein Potenzial in Frankfurt erkannt“, sagte Cavars Berater Drazan Gilja dem hr-sport. Ein Wechsel im Sommer ist offenbar kein Thema. Der 20-Jährige war im Januar vom bosnischen Meister Zrinjski Mostar zu den Hessen gewechselt, schaffte es bislang aber nur auf einen Ligaeinsatz. "So eine Entwicklung schreitet nicht von heute auf morgen voran", mahnte sein Agent, bekräftigte aber zugleich das Interesse mehrerer anderer Clubs an dem Mittelfeldspieler.

+++ Lilien-Kantersieg im ersten Test +++

Darmstadt 98 hat sich im ersten Vorbereitungsspiel beim Kreisligisten TSV Altheim torhungrig gezeigt und mit 21:0 (9:0) gewonnen. Der erst zur zweiten Halbzeit eingewechselte Tobias Kempe stach dabei hervor, der Mittelfeldspieler erzielte insgesamt acht Treffer. Aytac Sulu, Wilson Kamavuaka, Leon Müller (2), Marvin Mehlem, Felix Platte (2), Slobodan Medojevic, Orrin McKinze Gaines (3), Kevin Großkreutz und Luca Gelzleichter erzielten die weiteren Tore. Trainer Dirk Schuster zeigte sich mit dem ersten Auftritt seiner Mannschaft zufrieden: "Das Testspiel hat seinen Zweck erfüllt. Wir hatten ein wenig Abwechslung vom normalen Trainingsbetrieb und konnten uns unseren Fans in der Region präsentieren."

+++ Rebic gibt leichte Entwarnung +++

Eintracht-Angreifer Ante Rebic hat sich nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung im WM-Vorrundenspiel zwischen Kroatien und Argentinien (3:0) leichte Entwarnung gegeben. Es sei nichts gebrochen, obwohl er noch immer große Schmerzen verspüre, sagte er der Onlineplattform . Die Ärzte hätten ihm versichert, dass es "nichts Ernstes" sei. Eine genaue Diagnose von Seiten des kroatischen Fußballverbands steht allerdings noch aus, die Eintracht konnte auf Nachfrage des hr-sport keine Auskunft geben.

MELDUNGEN VOM SAMSTAG, 23. JUNI

+++ Boateng drückte DFB-Team die Daumen +++

Imago Boateng
Sah in der Schlussphase des Spiels die Gelb-Rote Karte: Jérôme Boateng. Bild © Imago

Eintracht-Profi Kevin-Prince Boateng hat dem deutschen Team und seinem Halbbruder Jérôme am Samstag gegen Schweden die Daumen gedrückt. In der Halbzeit te er angesichts des 0:1-Rückstandes der DFB-Elf: "Los Deutschland, mehr Herz und Kampfgeist. Auf geht's." Der Abwehrchef des deutschen Teams sah in der Schlussphase zwar noch die Gelb-Rote Karte (82.), doch dem deutschen Team gelang dank eines Treffers von Toni Kroos in der fünften Minute der Nachspielzeit noch der 2:1-Sieg.

Come on germanyyy more heart and fighting spirit!!! Let’s go 💪🏼

+++ Salcedo und Fabián mit Mexiko weiter auf Erfolgskurs +++

Die beiden Eintracht-Profis Carlos Salcedo und Marco Fabián haben bei der Weltmeisterschaft in Russland am Samstag den zweiten Vorrundensieg mit Mexiko eingefahren. Während Salcedo beim 2:1-Erfolg gegen Südkorea 90 Minuten auf dem Feld stand, musste sich Fabián erneut mit einem Platz auf der Bank zufrieden geben. Mexiko hat in der Gruppe F damit bereits sechs Punkte auf dem Konto. Die nächste Chance auf einen Einsatz haben die beiden Frankfurter am Mittwoch (16 Uhr). Dann muss die mexikanische Auswahl gegen Schweden antreten.

+++ Eintracht-Rapper sorgen für Aufruhr +++

Ein Auftritt der mit Verbindungen zur Frankfurter Ultraszene ausgestatteten Rapper Vega & Bosca hat in Würzburg für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Bei einem Gig des Duos auf dem Festival "Umsonst & Draussen" waren am Freitagabend rund 50 teils vermummte Anhänger des rivalisierenden 1. FC Nürnberg aufmarschiert und hatten Besucher eingeschüchtert. Das berichtete der . Die Nürnberger Fans sollen sich durch den Auftritt von Vega & Bosca provoziert gefühlt und laut Zeugenaussagen teilweise randaliert haben. Die Polizei stellte demnach die Identität von rund 25 Personen fest. Verletzte gab es offenbar nicht. Vega & Bosca waren jüngst bei der offiziellen Trikot-Präsentation der Eintracht aufgetreten.

+++ Alte Tugenden und neue Gesichter bei den Lilien +++

Nach einer Berg- und Talfahrt in der vergangenen Saison hoffen die Fußballer des SV Darmstadt 98 auf ein vergleichsweise ruhiges Jahr ohne Abstiegsängste in der 2. Bundesliga. Gelingen soll dies "mit einer konzentrierten und geschlossenen Leistung", die Kapitän Aytac Sulu mit dem Beginn der Vorbereitung von seinen Mitspielern einfordert. "Die letzten elf, zwölf Spiele in der Rückrunde waren recht ordentlich. Da hat man die Darmstädter gesehen, die es schon ein paar Jahre gibt", sagte Abwehrchef Sulu. Zu alten Tugenden sollen neue Gesichter kommen. Trainer Dirk Schuster will noch einige Profis abgeben und nach Sebastian Hertner (Aue) weitere Spieler holen.

+++ Bericht: Schalke Favorit bei Mascarell +++

Omar Mascarell
Der Frankfurter Omar Mascarell ist ein begehrtes Sommer-Transferobjekt. Bild © Imago

Eintracht Frankfurt droht der Verlust des defensiven Mittelfeldspielers Omar Mascarell. Die Bild-Zeitung räumt Schalke 04 die besten Chancen auf eine Verpflichtung des Spaniers ein und schreibt bereits von fortgeschrittenen Verhandlungen. Finanziell könne der Vizemeister mit bis zu sechs Millionen Euro Gehalt ein starkes Paket für Mascarell schnüren, heißt es. Trotz Vertrags bis 2019 in Frankfurt kann Real Madrid den 25-Jährigen in diesem Sommer für vier Millionen Euro zurückkaufen und dann, so der Plan, meistbietend weiterverkaufen. Im Gespräch seien rund 15 Millionen Euro Ablöse, wie die Zeitung berichtet.

MELDUNGEN VOM FREITAG, 22. JUNI

+++ Fernandes gewinnt WM-Duell gegen Jovic +++

Gelson Fernandes hat bei der WM das Duell der beiden Eintracht-Profis gegen Luka Jovic gewonnen. Die Schweizer setzten sich am Freitagabend in einer packenden Partie gegen Serbien mit 2:1 durch. Aleksandar Mitrovic hatte Serbien schon nach fünf Minuten in Führung gebracht, die beiden ehemaligen Bundesliga-Profis Granit Xhaka (52.) und Xherdan Shaqiri (90.) drehten noch die Partie zu Gunsten der Eidgenossen. Sowohl Fernandes als auch Jovic saßen während der kompletten Spielzeit auf der Bank. Damit wartet das Frankfurter Duo weiter auf seinen ersten Einsatz bei der Weltmeisterschaft. Die Schweizer haben mit jetzt vier Punkten sehr gute Aussichten auf den Einzug ins Achtelfinale, Serbien (3) muss dagegen zittern.  

+++ Sulu setzt auf harte Vorbereitung +++

Für Lilien-Kapitän Aytac Sulu ist eine intensive Vorbereitung der Grundstein für ein stressfreies Zweitliga-Jahr. "Wenn wir so eine Saison nicht wieder erleben wollen, dann brauchen wir eine harte Vorbereitung, die wir definitiv haben werden", sagte der Darmstädter Abwehrchef rückblickend auf den Last-Minute-Klassenerhalt. "Was wir letztes Jahr erlebt haben, braucht keiner in seiner Fußballkarriere." Deshalb wolle man eine erfolgreiche und möglichst verletzungsfreie Vorbereitung absolvieren.

+++ Frankfurt feiert Rebic und Co. +++

Rund 300 feiernde Kroaten haben am Donnerstagabend nach dem 3:0-Sieg ihrer Nationalmannschaft gegen Kroatien Teile der Frankfurter Innenstadt lahmgelegt. Wie die Polizei mitteilte, kam es vor allem auf der Kreuzung Wittelsbacherallee/Waldschmidtstraße im Ostend zu Verkehrsbehinderungen. In der Nähe einer dort liegenden kroatischen Bar hatten die kroatischen Fans gemeinsam mit einigen "eingebürgerten" Eintracht-Anhängern ihre Rebic-Party kurzerhand auf die Straße verlegt und einen Autokorso gestartet. "Die Fußballfans waren durchweg friedlich", hieß es in der Mitteilung. Nach Eintreffen der Beamten sei die Kreuzung umgehend freiwillig wieder verlassen worden.

Videobeitrag

Video

zum Video Kleiner Rebic-Fan heizt die Stimmung in Frankfurter Kneipe an

Ende des Videobeitrags

+++ Rätselraten über Rebic-Verletzung +++

Jubeln und für Fotos posieren konnte Ante Rebic nach dem furiosen 3:0-Sieg seiner Kroaten gegen Argentinien am Donnerstagabend schon wieder ohne Probleme, normales Auftreten fiel ihm hingegen schwer. Der Stürmer der Frankfurter Eintracht war wenige Minuten nach seinem Führungstor angeschlagen ausgewechselt worden, über die Schwere und Art der Verletzung war jedoch zunächst nichts bekannt. Ein von Rebic bei Instagram gepostetes Bild erweckt nun zumindest den Eindruck, dass nichts allzu Schlimmes passiert sein kann. Es zeigt den 24-Jährigen gut gelaunt in der Kabine, auf seinem rechten Fuß liegt lediglich ein großer Eisbeutel. Eine genaue Diagnose steht aber weiter aus.

Rebic posiert nach dem Sieg gegen Argentinien
Ante Rebic kann schon wieder lachen. Bild © Instagram (Ante Rebic)