dpa Huff
Shawn Huff war bester Frankfurter. Bild © picture-alliance/dpa

Die Skyliners Frankfurt haben in der Basketball Bundesliga am Sonntag gegen Bonn verloren. Damit drohen sie auch die Pokal-Qualifikation zu verpassen und sind nun auf die Hilfe der Konkurrenz angewiesen.

Die Skyliners Frankfurt haben zum Abschluss der Hinrunde eine Niederlage hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Gordon Herbert verlor am Sonntag vor heimischer Kulisse mit 76:81 (39:36) gegen die Baskets Bonn. Dabei hatten sich die beiden Teams bis zum letzten Viertel ein packendes Duell geliefert. In der Schlussphase gelang es den Gästen dann aber sich abzusetzen. "Ich bin natürlich enttäuscht über die Niederlage. Unser Einsatz war gut und wir haben hart gespielt. Leider haben wir im vierten Viertel zu viele einfache Punkte abgegeben", sagte Trainer Gordon Herbert.

Enttäuscht war auch Skyliners-Profi Shawn Huff, dessen 18 Zähler am Ende nicht reichten: "Das ist natürlich hart. Ich kann noch gar nicht die richtigen Worte finden. Am Ende haben wir einfach nicht mehr so gespielt, wie es nötig gewesen wäre. Bonn hat es geschafft, unsere Fehler zu ihren Gunsten zu nutzen und den kleinen Vorsprung über die Zeit zu bringen."

Pokal-Qualifikation in Gefahr

Mit der Niederlage drohen die Frankfurter auch die Pokalqualifikation zu verpassen und sind nun auf die Hilfe der Konkurrenz angewiesen. Bonn darf am Donnerstag nicht gegen Bremerhaven gewinnen. Dann würden die Skyliners in der Qualifikation vor heimischer Kulisse auf Bayreuth treffen. Das ergab die Auslosung am Sonntag.

Weitere Informationen

Skyliners Frankfurt - Baskets Bonn 76:81

Skyliners Frankfurt: Huff 18, Webster 15, English 14, Robertson 14, Morrison 8, Völler 4, Dang Akodo 3

Baskets Bonn: Gamble 15, Curry 14, Djurisic 11, Klein 8, Hill 7, Mayo 7, Bartolo 5, Dileo 5, Zubcic 5, Breunig 4 Zuschauer: 5002

Ende der weiteren Informationen