CDU-Generalsekretär Tauber hat sich einem Medienbericht zufolge wegen Komplikationen nach einer geplanten Darmoperation einer Not-OP unterziehen müssen.

Der Bundestagsabgeordnete aus dem Main-Kinzig-Kreis verbrachte zwölf Tage auf der Intensivstation, wie die "Bild am Sonntag" berichtete. Inzwischen befinde sich der 43-Jährige auf dem Weg der Besserung. Er habe das Krankenhaus wieder verlassen.