Manfred Schaub.
Ein Foto aus dem Jahr 2013: Der SPD-Politiker Manfred Schaub. Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Der SPD-Politiker Manfred Schaub ist tot. Der Bürgermeister von Baunatal und Vize-Landesvorsitzende seiner Partei starb am Sonntag im Alter von 60 Jahren.

Videobeitrag

Video

zum Video Trauer um Manfred Schaub

Ende des Videobeitrags

Der Bürgermeister von Baunatal (Kassel) und stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Manfred Schaub ist tot. Schaub starb am Sonntag im Alter von 60 Jahren, wie seine Partei dem hr bestätigte. Zuvor hatten bereits das lokale Online-Portal sowie die Zeitung über den Tod berichtet.

Wie der hr aus Parteikreisen erfuhr, erlag Schaub am Sonntagmorgen einem Herzinfarkt.

Seit 2005 Bürgermeister

Schaub zählte zu den bekanntesten Lokalpolitikern in Hessen. Seit 2005 war er Bürgermeister seiner Heimatstadt Baunatal. Bekannt war Schaub über die Region hinaus auch wegen seines landespolitischen Engagements: Seit 2001 war er Vorsitzender des SPD-Bezirks Hessen-Nord und bis zu seinem Tod einer von drei stellvertretenden Landesvorsitzenden seiner Partei. In der Bundes-SPD war er sportpolitischer Sprecher. Schaub besaß eine Fußballtrainer-A-Lizenz.

Vor seiner Amtszeit als Bürgermeister war Schaub zwischen 1995 und 2005 Abgeordneter des hessischen Landtags. Seine berufliche Karriere startete er mit einer Beamtenausbildung in der Stadtverwaltung Baunatal. Dort arbeitete er bis 1991 und wechselte dann als Referent ins hessische Innenministerium, wo er bis zu seinem Einzug in den Landtag arbeitete.

"Ruhe in Frieden, Manni"

Weggefährten und Politiker reagierten am Sonntag mit Trauer auf die Todesnachricht. Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) nannte Schaubs Tod auf Twitter "unfassbar". Er trauere um einen ausgezeichneten nordhessischen Sozialdemokraten und einen wunderbaren Menschen.

SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel sagte: "Diese traurige Nachricht macht uns fassungslos. Wir verlieren einen guten Freund, der mitten aus dem Leben gerissen worden ist." Die hessische SPD verneige sich in tiefer Trauer vor einem Menschen, der sich in so vielfältiger Weise für das Gemeinwesen eingesetzt habe. Der ehemalige Sprecher der Hessen-SPD, Frank Steibli, te: "Welch ein Verlust. Du wirst uns sehr fehlen, Deine Lebensfreude, Dein unverzagter Optimismus, Deine zupackende Art."

Unfassbar, dass Manfred Schaub gestorben ist. Ich trauere um einen ausgezeichneten nordhessischen Sozialdemokraten und einen wunderbaren Menschen. Meine Gedanken sind bei seiner Familie.

Ruhe in Frieden, Manni. Wenn jemand "aufrechter Sozialdemokrat" sagte, kamst stets Du mir in den Sinn.

Der CDU-Landesvorsitzende und Ministerpräsident Volker Bouffier erklärte, die Nachricht vom Tod von Manfred Schaub habe ihn sehr berührt. "Er ist viel zu früh gestorben. Manfred Schaub war ein hoch engagierter Kommunal- und Landespolitiker und ein leidenschaftlicher Sportler. Wir hatten immer einen fairen Umgang miteinander und ich habe seine freundliche Art immer sehr geschätzt." CDU-Fraktionschef Michael Boddenberg betonte: "Er wird uns fehlen."

Der Landesvorsitzende der Grünen, Kai Klose, schrieb auf Twitter: "Ruhe in Frieden, Manni. Wenn jemand 'aufrechter Sozialdemokrat' sagte, kamst stets Du mir in den Sinn."