Der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Landtag, Rudolph, soll unter einer sozialdemokratisch geführten Landesregierung Minister für Verkehr und ländlichen Raum werden.

SPD-Chef Schäfer-Gümbel stellte den Nordhessen am Mittwoch als Mitglied seines Schattenkabinetts vor. Mit ihm werde es gelingen, wichtige Veränderungen im Mobilitätsbereich anzupacken. Rudolph selbst kündigte für den Fall einer Regierungsbeteiligung an, massiv in die Infrastruktur investieren zu wollen. Der öffentliche Nahverkehr müsse gestärkt und Straßen saniert werden.