An einem Bahnübergang in Eichenzell wäre es am Samstag fast zu einem Zusammenprall zwischen einer Regionalbahn und einem Auto gekommen.

Der Lokführer konnte mit einer Schnellbremsung eine Kollision verhindern, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Offenbar war die 69-Jährige an der geschlossenen Halbschranke vorbeigefahren.