Nun auch als Briefmarke: die Augsburger Puppenkiste gibt es jetzt in drei Motiven
Nun auch als Briefmarke: die Augsburger Puppenkiste gibt es jetzt in drei Motiven Bild © Deutsche Post / Collage: readitnow.info

Fans von Urmel können den kleinen Dinosaurier jetzt auf ihre Briefe kleben. Geehrt mit einer eigenen Briefmarke werden auch zwei weitere Stars der vom hr produzierten Augsburger Puppenkiste.

Videobeitrag

Video

zum Video Augsburger Puppenkiste jetzt als Briefmarken

Ende des Videobeitrags

Das Urmel geht auf große Reise - und zwar auf deutschen Standardbriefen. Die Deutsche Post stellte am Donnerstag im Berliner Familienministerium eine Urmel-Briefmarke vor. Käufer der Briefmarke zahlen neben dem Porto von 70 Cent einen Zuschlag von 30 Cent. Denn die Marke ist eine sogenannte Zuschlagsmarke. Damit werden Projekte für Kinder und Jugendliche finanziert.

Auch Kalle Wirsch und Kater Mikesch ziehren Briefmarken

Auch zwei weitere Stars der Augsburger Puppenkiste bekommen eine eigene Briefmarke: der kleine König Kalle Wirsch (85 + 40 Cent) und Kater Mikesch (145 + 55 Cent). Die Augsburger Puppenkiste wurde einst vom Hessischen Rundfunk in Frankfurt produziert.

Die Zusatzerlöse der Jugendbriefmarken fließen einer Stiftung zu, die im vergangenen Jahr dadurch fast eine Million Euro für sechs Projekte bereitgestellt hat. So wurde unter anderem ein Projekt der Württembergischen Philharmonie Reutlingen zum gemeinsamen Musizieren mit minderjährigen Flüchtlingen gefördert.


also read

здесь