Das Fluchtauto wurde in einen Unfall verwickelt.
Das Fluchtauto wurde in einen Unfall verwickelt. Bild © Einsatzreport Südhessen

Kriminelle haben in Büttelborn zwei Geldboten überfallen und mehrere tausend Euro erbeutet. Die Polizei sucht mit einem Großaufgebot nach den flüchtigen Tätern.

Videobeitrag

Video

zum Video Mehrere Verletzte bei Banküberfall in Büttelborn

Ende des Videobeitrags

Zwei Geldboten wollten am Donnerstag gegen 11.20 Uhr die Einnahmen zweier Tankstellen bei der Sparkasse in Büttelborn (Groß-Gerau) einzahlen, als sie von drei Männern mit Pfefferspray attackiert wurden.

Dem kriminellen Trio gelang es, den Boten ihre Geldtaschen zu entwenden und anschließend in einem Auto zu flüchten. Die Boten wurden bei dem Überfall verletzt und mussten medizinisch versorgt werden, wie die Polizei mitteilte.

Auf der Flucht wurden die Diebe in einen Unfall verwickelt, konnten aber laut Zeugenaussagen die Fahrt in einem silbernen Golf fortsetzen. Die Polizei fahndet derzeit mit einem Großaufgebot nach den Tätern.

Das könnte Sie auch interessieren