Feuerwehrauto am Brandort in Pohlheim.
Die Feuerwehr im EInsatz in Pohlheim Bild © JR

In einem Mehrfamilienhaus in Pohlheim bei Gießen hat es am späten Donnerstagabend gebrannt. Ein Bewohner wurde schwer verletzt, die Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an.

Wegen starker Rauchentwicklung wurde das Haus im Pohlheimer Ortsteil Garbenteich (Gießen) am Donnerstagabend geräumt. Nach Polizeiangaben wurde eine schwerverletzte Person im Dachgeschoss geborgen. Welche Verletzungen die Person erlitt, ist noch unklar.

In dem Haus sind laut Polizei 20 Menschen gemeldet. Die Feuerwehr durchsuchte das Haus nach weiteren Menschen. Die Polizei ging anschließend davon aus, dass keiner mehr im Gebäude war. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht hinein an. Ein Großaufgebot an Feuerwehren, Rettungskräften und Hubschrauber war im Einsatz.