Nach einer Messerattacke auf einer Baustelle in Frankfurt-Sachsenhausen ist ein 49-Jähriger zu vier Jahren Haft verurteilt worden.

Obwohl sein 32 Jahre alter Arbeitskollege durch den Stich in die Brust nicht lebensgefährlich verletzt worden war, ging das Landgericht von einem versuchten Tötungsdelikt aus: "Wer mit dem Messer dort einsticht, dem ist alles egal", so das Gericht am Mittwoch.

Die beiden Fensterbauer hatten sich im Dezember 2017 laut Gericht über ein Werkzeug gestritten. Als der Streit eskalierte, habe der 49-Jährige ein Messer geholt und von hinten auf den Kollegen eingestochen. Vor Gericht hatte der Angeklagte die Messerattacke als Unfall dargestellt.



У нашей фирмы авторитетный блог про направление https://www.sellmax.com.ua.