Rauch und Flammen dringen aus der Werkstatt in Eckelshausen
Rauch und Flammen dringen aus der Werkstatt in Eckelshausen. Bild © Jörg Fritsch

Beim Brand in einer Autowerkstatt in Biedenkopf ist ein Sachschaden von über 300.000 Euro entstanden. Mindestens ein hochwertiger Oldtimer stand in Flammen. Anwohner wurden mit Sirenen gewarnt.

Videobeitrag

Video

zum Video hr vor Ort: Werkstattbrand in Eckelshausen

Ende des Videobeitrags

Das Feuer brach aus bislang ungeklärter Ursache am frühen Donnerstagmorgen um kurz nach 2 Uhr in der Werkstatt im Biedenkopfer Ortsteil Eckelshausen aus. Feuerwehren mehrerer benachbarter Orte eilten zur Einsatzstelle, um die Flammen zu löschen.

"Es hat hellleuchtend gebrannt", sagte ein Polizeisprecher zu readitnow.info. Mindestens ein hochwertiger Oldtimer wurde völlig zerstört, insgesamt standen sechs Fahrzeuge in der Werkstatt. "Es wird noch ein bisschen dauern, bis wir reingehen können", berichtete der Sprecher von den umfangreichen Löscharbeiten.

Kurze Nacht in Eckelshausen

Der Gesamtschaden wird nach ersten Schätzungen auf mindestens 300.000 Euro beziffert. Anwohner wurden über Rundfunkmeldungen und Sirenen vor den Flammen gewarnt und erlebten eine kurze Nacht. "Ganz Eckelshausen war hellwach", meinte der Polizeisprecher.

Aufgrund der Löscharbeiten war eine eingehende Untersuchung des Brandorts bislang laut Polizei nicht möglich. Deswegen können noch keine Aussagen zur Brandursache gemacht werden. Die Untersuchung soll kommende Woche stattfinden.

Die unmittelbar am Unglücksort angrenzenden Bundesstraßen B453 und B62 waren vorübergehend gesperrt, konnten mittlerweile aber wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Sendung: hr-iNFO, 10.08.2017, 7.00 Uhr


читать далее

на сайте