Brennender Dachstuhl, Feuerwehrleute auf Drehleitter
Die Feuerwehr versuchte auch, den Brand von oben zu bekämpfen. Bild © wiesbaden112.de

Ein Brand in Aarbergen-Rückershausen hat einen Schaden in siebenstelliger Höhe verursacht. Das Dach des Bürgerhauses hatte bei Schweißarbeiten Feuer gefangen. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz.

Das Dach des Bürgerhauses in Aarbergen-Rückershausen (Rheingau-Taunus) ist am Freitag abgebrannt. Dabei ist laut Polizei ein Schaden von etwa einer Million Euro entstanden. Den Angaben zufolge war der Brand am Nachmittag während Schweißarbeiten an dem Dach ausgebrochen.

Fenster und Türen schließen

Die Feuerwehren aus Aarbergen, Hahnstätten (Rheinland-Pfalz), Taunusstein sowie Bad Schwalbach (beide Rheingau-Taunus) waren vor Ort, um die Flammen zu bekämpfen. Die Einsatzkräfte waren auch am Abend noch damit beschäftigt, Glutnester zu löschen.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Wegen der Rauchentwicklung wurden Anwohner vorsorglich gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Zur genauen Klärung der Brandursache ermittelt die Wiesbadener Kriminalpolizei.

Sendung: hr1/hr3, 10.8.2018, 21.00 Uhr