Weil er am Frankfurter Flughafen mit 1,1 Kilogramm Kokain in seinem Körper erwischt worden war, ist ein 36-Jähriger am Mittwoch vom Landgericht zu vier Jahren Haft verurteilt worden.

Der Mann aus Brasilien hatte in seiner Heimat für den Schmuggelversuch 104 Behälter geschluckt. Das Rauschgift hatte einen Reinheitsgehalt von 94 Prozent.