493 hessische Kinder und Jugendliche sind in den Jahren 2015 und 2016 auf ihren Schulwegen Opfer eines Unfalls geworden.

Ein Schüler kam dabei ums Leben, wie eine Anfrage des FDP-Landtagsabgeordneten Greilich ergab. Laut Kultusministerium verhalten sich Schüler oft - unter anderem - an Ampeln falsch, Pkw-Fahrer häufig an Zebrastreifen.

Das könnte Sie auch interessieren