Ein 87 Jahre alter Falschfahrer hat am Montag auf der B3 bei Cölbe einen Unfall verursacht. Zwei Menschen wurden verletzt.

Sujet Rettungswagen Rettungsdienst Blaulicht Martinshorn
Bild © picture-alliance/dpa

Vergleichsweise glimpflich ist am Montagmorgen die Autofahrt eines 87-Jährigen auf der falschen Fahrspur ausgegangen. Wie die Polizei berichtete, fuhr der Mann mit seiner 83 Jahre alten Beifahrerin bei Cölbe (Marburg-Biedenkopf) entgegen der Fahrtrichtung auf die B3 auf.

Er touchierte gegen 8 Uhr auf der zweispurigen Fahrbahn einen entgegenkommenden Wagen. Darin befand sich eine 55-jährige Autofahrerin. Anschließend kollidierte der Falschfahrer in Höhe der Messe Marburg mit dem Auto eines 28-jährigen Mannes.

Führerschein abgenommen

Der mutmaßliche Unfallverursacher aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf erlitt einen Schock. Die Polizei stellte den Führerschein des Seniors sicher. Seine Beifahrerin wurde leicht verletzt, genauso wie der 28-jährige Autofahrer. Beide kamen zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik. Die Insassen des touchierten Wagens kamen mit dem Schrecken davon.

Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Für die Bergungsarbeiten wurde die Fahrbahn in Richtung Norden bis 9.30 Uhr voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Sendung: hr1, 08.01.2018, 11.00 Uhr