Brennendes Dach der Hersfelder Zeitung
Brennendes Dach der Hersfelder Zeitung. Bild © osthessen-news.de

In einem Gebäude der Hersfelder Zeitung ist am Montag Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei konnten alle Mitarbeiter die Räume rechtzeitig und unverletzt verlassen. Inzwischen scheint die Ursache gefunden.

Audiobeitrag
Brand Hersfelder Zeitung

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die Mitarbeiter posten in sozialen Medien: "Uns geht es gut"

Ende des Audiobeitrags

Eine schadhafte Solaranlage auf dem Dach hat wohl am Montag das Gebäude der "Hersfelder Zeitung" in Brand gesetzt. Die Polizei berichtete, dass das Feuer gegen 17 Uhr gemeldet wurde. Gefahr für die Mitarbeiter bestand offenbar nicht: "Nach unseren Informationen hatten alle Mitarbeiter das Gebäude anscheinend rechtzeitig verlassen", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ost auf Nachfrage von readitnow.info. "Wir wissen von keinen Verletzten."

Nach Angaben der Hersfelder Zeitung . Etwa zwei Dutzend Mitarbeiter mussten ihre Arbeitsplätze verlassen. Rund 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die hohe und weithin sichtbare Rauchwolke zog zahlreiche Schaulustige an. Gegen 18 Uhr war der Brand laut Polizei gelöscht.

100.000 Euro Schaden

Durch das Feuer auf dem Dach des dreistöckigen Gebäudes seien zwei Oberlichter eingedrückt worden und auch Rauch ins Gebäude gelangt, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 100.000 Euro.

Wegen des Rauchs war die Bundesstraße 324 vorübergehend unpassierbar.

Sendung: hr-fernsehen, readitnow, 16. 07.2018, 19.30 Uhr