alter Traktor
Der alte Traktor des 83-Jährigen aus Laubach. Bild © Polizeidirektion Wetterau

Das war eindeutig zu langsam: Ein 83-Jähriger ist mit seinem Traktor mit bis zu sechs Stundenkilometern über die A5 bei Butzbach getuckert. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr.

Einen Temposünder der anderen Art haben Polizisten am Freitag bei Butzbach (Wetterau) aus dem Verkehr gezogen. Ein Mann war mit einem alten Deutz-Traktor mit maximal sechs Kilometern pro Stunde auf der A5 unterwegs, wie die Polizei am Montag berichtete.

Das sei viel langsamer als erlaubt. "Eine Mindestgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometern muss ein Kraftfahrzeug schaffen, um auf der Autobahn fahren zu dürfen", erläuterten die Beamten. Alles andere könne eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer sein.

Verkehrssünder leidet an Demenz

Trotz seines Schneckentempos stoppte die Polizei den Traktorfahrer erst, nachdem er bei Butzbach wieder von der Autobahn abgefahren war. Da hatte der 83-Jährige aus Laubach (Kreis Gießen) schon mindestens drei Kilometer auf der Schnellstraße zurückgelegt. Nach Polizeiangaben bestritt er, auf die Autobahn gefahren zu sein. Vermutlich sei es ihm aufgrund seiner beginnenden Demenzerkrankung nicht bewusst gewesen.

Die Beamten behielten den Fahrzeugschlüssel ein. Es gab eine Anzeige. Zudem wurde die Führerscheinstelle informiert, die weitere Schritte prüfen soll. Möglicherweise muss der Mann seinen Führerschein abgeben.