Europa Open Air 2017
Das Europa Open Air 2017. Bild © hr/Tim Wegner

Das hr-Sinfonieorchester und die Europäische Zentralbank feiern Litauen: Zum diesjährigen Europa Open Air an der Weseler Werft werden am Donnerstag tausende Musik-Fans erwartet. Hier finden Sie die wichtigsten Fakten.

Videobeitrag

Video

zum Video Europa Open Air an der Weseler Werft

Ende des Videobeitrags

Wer veranstaltet das Konzert?

Das Europa Open Air des und der Europäischen Zentralbank (EZB) wird am Donnerstag vom Hessischen Rundfunk veranstaltet. Die EZB, die ihren Sitz neben dem Veranstaltungsgelände hat, ist Kooperationspartner. Das Europa Open Air ist das Eröffnungskonzert der . Sie sind jedes Jahr einem anderen europäischen Land gewidmet. In diesem Jahr ist es Litauen. Von dort kommen auch die Gastsolisten wie der Akkordeon-Shooting-Star .

Was wird gespielt?

Das hr-Sinfonieorchester eröffnet mit der "Fanfare for the Common Man" des amerikanisch-litauischen Komponisten Aaron Copland (1900-1990), die viele Menschen aus unzähligen TV- und Kinoproduktionen kennen dürften. Weiter geht es mit Václav Trojans (1907-1983) "Fairy-Tales" für Akkordeon und Orchester aus dem Jahr 1959.

Weitere Informationen

readitnow.info tickert am 23. August live alle wichtigen Infos rund um das Konzert.

Ende der weiteren Informationen

Im Anschluss folgt ein Ausschnitt aus "Le sacre du printemps", ein Schlüsselwerk aus dem Jahr 1913 des russischen Komponisten Igor Strawinsky (1882-1971). Weiter geht es mit "Miske" (IM Walde), einer symphonischen Dichtung aus dem Jahr 1900/01 des litauischen Malers und Komponisten Mikalojus Ciurlionis (1875-1911).

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Mit "The Four Seasons of Buenos Aires - Frühling" von Astor Piazzolla (1921-1992) macht das Orchester einen Abstecher nach Südamerika.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Impressionen des Europa Open Air 2017

Ende der Bildergalerie

Der Ausklang des Abends könnte dann europäischer nicht sein: Auf dem Programm steht die offizielle Europahymne, der Schlusssatz von Ludwig van Beethovens (1770-1827) 9. Sinfonie mit Friedrich Schillers "Ode an die Freude".

Vor dem hr-Sinfonieorchester stimmt als erstes Highlight des Abends die hr-Bigband mit "Tales of Litauen" auf das diesjährige Gastland ein. Solistin ist die .

Wann geht es los?

Von 16 Uhr an ist am Donnerstag, 23. August, Einlass. Um 18 Uhr beginnt die hr-Bigband. Sie spielt eine knappe Stunde.

Es folgt eine etwa einstündige Pause, in der sich die Besucher an den zahlreichen Essens- und Getränkeständen versorgen oder einfach nur entspannen können.

Um 20 Uhr startet das hr-Sinfonieorchester sein rund zweistündiges Programm.

Wo spielt die Musik?

An der Weseler Werft. Sie liegt am nördlichen Mainufer zwischen dem Restaurant Oosten, erkennbar am markanten historischen Hafenkran in der Nähe des Osthafens, und der Flößerbrücke. Die genaue Adresse ist: Weseler Werft am Main, Eckhardtstraße, 60314 Frankfurt.

Lageplan für Teaser
Bild © hr

Wie komme ich hin?

Mit der S-Bahn fährt man bis zur Station Ostendstraße. Weitere Haltestellen in der Nähe sind Hospital zum Hl. Geist (Tram 14 & 18), Ostendstraße (Tram 11), Ostbahnhof/Sonnemannstraße (Bus 32, Tram 11), Ostbahnhof (U6), und Dom/Römer (U4 & U5, Umsteigemöglichkeit zur Tram 11). Der Fußweg von diesen Haltestellen beträgt etwa 7 bis 15 Minuten. Wer mit dem Zug anreist, kann an der Station Frankfurt-Ost oder am Hauptbahnhof aus- bzw. umsteigen.

Weitere Informationen

Blick hinter die Kulissen des Konzerts

Ende der weiteren Informationen

Bei Anreise mit dem Auto: Auf dem Veranstaltungsgelände selbst stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Parkhäuser in der Nähe sind: das Parkhaus Grusonstraße-Ostbahnhof und das Parkhaus Sonnemannstraße (VHS-Tiefgarage). Etwas weiter weg liegen die Parkhäuser Dom/Römer, Konstablerwache, Hauptwache, Gericht, Mousonturm und Alt-Sachsenhausen.

Vor dem Veranstaltungsgelände wird es drei große Fahrradparkplätze zum Anschließen von Fahrrädern geben. Ein Parkplatz wird am Mainufer neben der Flößerbrücke positioniert, der zweite Parkplatz befindet sich am Mainufer direkt neben dem Restaurant Oosten und der dritte Parkplatz in der Horst-Schulmann-Straße. Der offizielle Fahrradweg entlang des Mainufers wird im Zeitraum der Veranstaltung vorübergehend umgeleitet.

Wir raten, sich auch in diesem Jahr frühzeitig auf den Weg zu machen. Nach Erreichen der maximal zulässigen Besucheranzahl von 12.000 auf dem Gelände gibt es aus Sicherheitsgründen keinen weiteren Einlass.

Hinweis: Das südliche Mainufer auf der Sachsenhäuser Seite ist nicht Teil des Veranstaltungsgeländes und wird nicht aktiv beschallt. Sicht und Akustik sind dort eingeschränkt.

Was darf ich mitbringen?

Speisen und Getränke gibt es von 16 bis 23 Uhr auf dem Gelände. Wer will, kann eigene Snacks und Getränke mitbringen, allerdings keine Glasflaschen und keine scharfen Messer. Außerdem sind nicht gestattet: Waffen, Messer, Pyrotechnik, Pfefferspray, Tiere (auch keine Hunde), Kameraausrüstungen mit großen Objektiven, größere Tonabspielgeräte (Ghettoblaster o.ä.), Zweiräder , Rollerblades oder Inline Skater. Auch Motorradhelme dürfen nicht mit auf das Veranstaltungsgelände gebracht werden. Wichtig: Alle Besucher müssen vor dem Betreten des Geländes durch einen Sicherheitscheck!

Und wenn ich nicht kommen kann?

Auch dann können Sie das Konzert genießen, nämlich live von 19.04 Uhr an im Radio bei hr2-kultur oder als Internetstream ab 18 Uhr auf readitnow.info und . Dort sind die Konzerte von hr-Bigband und hr-Sinfonieorchester nach dem Konzert zeitnah auch als "Video on Demand" abrufbar. Das überträgt das Konzert des hr-Sinfonieorchesters zeitversetzt ab 21 Uhr. Auch in den sozialen Medien wird die Veranstaltung präsent sein. Der offizielle Hashtag lautet .

Sonstiges

Das Konzert ist eingeschränkt barrierefrei.

Es ist eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen vorhanden - einen Sitzplatzanspruch gibt es aber nicht. Decken und Klappstühle sind erlaubt. Auf dem Gelände wird es zwei große Videoleinwände geben, um allen Besuchern eine gute Sicht auf die Bühne zu ermöglichen.

Sanitäre Anlagen stehen auf dem Gelände zur Verfügung. Das Gelände ist nicht überdacht, beachten Sie deswegen die Wettermeldungen.

Weitere Informationen

Das Wichtigste zusammengefasst

Wann? Donnerstag, 23. August, Einlass ab 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Wo? Weseler Werft am Frankfurter Osthafen
Wer? "Tales from Lithuania" mit der hr-Bigband und der Sängerin Viktorija Gecyte (ab 18 Uhr), ab 20 Uhr das hr-Sinfonieorchester unter Andrés Orozco-Estrada und den litauischen Solisten Martynas Levickis, Akkordeon; Violeta Urmana, Sopran; Justina Gringyte, Mezzosopran; Merunas Vitulskis, Tenor; Kostas Smoriginas, Bass. Dazu der Chor Jauna Muzika, die Leitung hat Andrés Orozco-Estrada.
Radio und Fernsehen: hr2-kultur sendet ab 19.04 Uhr live von der Weseler Werft. Auf readitnow.info und auf startet der Livestream bereits um 18 Uhr mit dem Konzert der hr-Bigband. Um 20 Uhr folgt der Livestream des Konzert des hr-Sinfonieorchesters. Das hr-fernsehen überträgt das Konzert zeitversetzt ab 21 Uhr.
Twitter/Instagram/Facebook:
Liveticker bei readitnow.info: Eindrücke, Bilder, Kurzvideos und Updates vom Veranstaltungsgelände
Barrierefreiheit: Das Konzert ist eingeschränkt barrierefrei. Der Zugang für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen kann über eine Rampe über den Jenny-Apolant-Weg ab der Oskar-Miller-Straße 28/30 erfolgen. Auf dem Gelände befinden sich auch behindertengerechte WC-Kabinen.

Ende der weiteren Informationen