Die Frankfurter Kunsthalle Schirn, das Städel Museum und die Liebighaus Skulpturensammlung haben im vergangenen Jahr mehr als 834.000 Besucher gezählt.

"Das ist Erfolg und Ansporn zugleich", sagte der Direktor der drei Frankfurter Museen, Demandt, am Montag. Besonders freue er sich über den wachsenden Zuspruch bei der digitalen Sammlung. Die Schirn verzeichnete mit 401.514 Gästen eines ihrer besucherstärksten Jahre. Auch das Städel Musuem konnte zulegen. Hier gehört in diesem Jahr die Rubens-Schau "Die Kraft der Verwandlung" vom 8. Februar bis zum 21. Mai zu den Höhepunkten.