Wolfgang Orthmayr
Wolfgang Orthmayr Bild © Stadt Kassel

Nach dem vorzeitigen Ausscheiden von documenta-Chefin Annette Kulenkampff übernimmt ein Musikmanager vorübergehend die Geschäftsleitung. Wolfgang Orthmayer wird Interims-Chef der weltgrößten Schau für zeitgenössische Kunst.

Der Musikmanager Wolfgang Orthmayr wird vorübergehend Geschäftsführer der documenta in Kassel. Der 58-jährige Hamburger habe zum 1. April diese Aufgabe übernommen, teilte am Montag die Stadt Kassel als Gesellschafter der weltweit bedeutendsten Ausstellung für moderne Kunst mit. Zuvor hatten schon die Süddeutsche Zeitung (SZ) und die Hessisch-Niedersächsische Allgemeine (HNA) über die Personalie berichtet.

Stadt "froh über Interims-Lösung"

"Wir sind sehr froh, dass wir mit Wolfgang Orthmayr einen Interims-Geschäftsführer gewinnen konnten", sagte Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD) laut Mitteilung. Geselle ist Aufsichtsratsvorsitzender der documenta und der Museum Fridericianum gGmbH, die die Kunstschau ausrichtet.

Orthmayr war bis Dezember 2017 als Commercial Director bei der Stage Entertainment GmbH tätig. Zuvor arbeitete er als geschäftsführender Gesellschafter der M.A.D. Kommunikationsgesellschaft mbH sowie in der Musikbranche unter anderem bei Sony Music Entertainment und WOM World of Music.

Kulenkampff hinterlässt Millionendefizit

Die scheidende documenta-Geschäftsführerin Annette Kulenkampff war in die Kritik geraten, nachdem ein Defizit der documenta im Ausstellungsjahr 2017 bekannt wurde. Nach letzten Angaben beträgt das 5,4 Millionen Euro. Die Stadt hatte im November angekündigt, dass der Vertrag mit Kulenkampff vorzeitig zum 1. Juni 2018 "einvernehmlich" aufgelöst werde. Eigentlich hätte sie noch bis Mitte 2019 Geschäftsführerin der Kunstschau bleiben sollen.

Nach Angaben der Stadt soll die Position langfristig mit einer Person besetzt werden, "die einschlägige Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich des Kulturmanagementss vorweisen" könne, hieß es. Mögliche Kandidaten hierfür wurden nicht genannt.

Sendung: hr-iNFO, 09.04.2018, 20 Uhr