Filmklappe
Bild © Pexels.com

Eine Abwechslung vom Buchmessen-Rundgang gefällig? Das ARD Kino zeigt am Freitag unter anderem eine Tatort-Vorpremiere, den Film "Götter in Weiß" mit Claudia Michelsen und Reisereportagen.

Das Programm am Freitag, 13. Oktober, im ARD Kino in der Halle Forum:
9.30 - 13.15 Uhr: "ttt", Backstage: Buchmesse-Autoren im Kurzinterview, Stereotyp – Frankreich, Die Welt im Comic – Le monde en bulles, Götter in Weiß

13.15 - 18.00 Uhr: Die Macht der Bücher, Tatort – Mord ex Machina, Mordsidyll – In Banyuls-sur-mer mit Yann Sola, Gutenberg – Genie und Geschäftsmann

9.30 - 10.00 Uhr: "ttt – titel, thesen, temperamente"

ttt - Max Moor
Max Moor Bild © ARD/Thorsten Eichhorst

Die wichtigsten Titel, die spannendsten Thesen, die aufregendsten Temperamente. "ttt" stellt unbequeme Fragen, mischt sich in aktuelle Debatten ein und setzt Woche für Woche die Themen, über die es sich zu diskutieren lohnt. Mit seinem ganz eigenen Blickwinkel begeistert das Kulturmagazin, moderiert von Max Moor, jede Woche Millionen von Zuschauern.

  • ttt – titel, thesen, temperamente - Sendung vom 8.10.17 (ARD)

10.00 - 10.30 Uhr: "Backstage: Buchmesse-Autoren im Kurzinterview"

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Was Biene Maja mit Erotik zu tun hat, wie Claudia Kleinerts Geheimformel für mehr Ausstrahlung lautet und die besten Camping-Tipps von Wigald Boning; das und viel mehr offenbaren Gäste der ARD Bühne von diesem und letzten Jahr in Kurzinterviews aus dem Backstage-Bereich.

  • Backstage: Buchmesse-Autoren im Kurzinterview (buchmesse.ARD.de)

10.30 - 11.00 Uhr: "Stereotyp – Frankreich"

Videobeitrag

Video

zum Video Trailer zur Serie "Stereotyp"

Ende des Videobeitrags

Im Zuge der Reihe "Stereotyp" geht der Schweizer Rapper Knackeboul französischen Klischees auf den Grund. Ob ungewöhnliche Mahlzeiten, schlechte Englischkenntnisse, das Ideal der Pariser Frau oder die Tendenz der französischen Männer fremdzugehen - Knackeboul schaut genau hin und zeigt, was wirklich an den Vorurteilen dran ist.

  • Stereotyp – Frankreich (RB)

11.00 - 11.30 Uhr: "Die Welt im Comic – Le monde en bulles"

Sociorama Buchmesse
Auch bei Comics ist Selfietime. Bild © arte

Frankreich im Comicfieber: Asterix machte ihn damals salonfähig und sorgte mit französischem Esprit für eine kollektive Begeisterung für den Comic. Heute erscheinen jedes Jahr 5.000 neue Alben auf dem französischsprachigen Markt. Ob Geschichten über lesbische Superheldinnen, Satire oder Reisereportagen mit besonderem Blick: In der neuen Webserie auf creative.arte.tv offenbaren Künstler wie Lisa Mandel, Riad Sattouf und Laurent Percelay ihren Blick auf die Welt im Comic.

  • Die Welt im Comic – Le monde en bulles (ARTE/hr)

11.45 - 13.15 Uhr: "Götter in Weiß"

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Die Chirurgin Anna Hellberg (Claudia Michelsen) steht vor einem medizinischen Rätsel: nach einer Routineoperation hat ein Mädchen eine allergische Reaktion auf ein Medikament, das Anna ihr gar nicht gegeben hat. Als jedoch auch ihr Ehemann Gunnar (Jan Messutat) den OP-Bericht bestätigt und die Verabreichung des Medikaments beschwört, stellt sie eigene Nachforschungen zu den Versäumnissen im Krankenhausalltag an.

Ein Gespräch zum Film mit Schauspielerin Claudia Michelsen, Elmar Fischer (Regie), Andrea Frischholz (Drehbuch) und Redakteurin Sabine Holtgreve (NDR) findet im Anschluss auf der ARD Bühne statt.

  • Götter in Weiß (NDR)

13.15 - 14.15 Uhr: "Die Macht der Bücher"

Die Macht der Bücher Film Arte
Die Schriftstellerinnen Gila Lustiger (l.) und Karine Tuil sind in Paris unterwegs. Bild © HR

Gila Lustiger und Karine Tuil tauchen ein in die französische Autorenszene und treffen dabei Schriftsteller wie Mathias Enard, Shumona Sinha, Guy Delisle und Boualem Sansal, die ihre Zukunftsvisionen und Inspirationen offenbaren. Die Dokumentation von Stefanie Appel befasst sich mit der Macht der Bücher in Zeiten des Terrors und erforscht die Tendenz der letzten zwei Jahre, die politischen und gesellschaftlichen Unruhen Europas auf Papier zu bringen und literarisch zu erfassen.

  • Die Macht der Bücher (ARTE/hr)

14.15-15.45 Uhr: "Tatort – Mord ex Machina"

Tatort: Mord ex machina
Natascha (Julia Koschitz) ist die Gegenspielerin von Jens Stellbrink (David Striesow). Bild © SR/Manuela Meyer

Ein selbstfahrendes Auto stürzt von einem Parkdeck. In dem Auto befindet sich die Leiche des Juristen einer Firma, deren Spezialgebiet das Sammeln von digitalen Daten ist. Was zunächst nach Selbstmord aussieht, entwickelt sich für den Saarbrücker Kommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) und seine Kollegin Lisa Marx (Elisabeth Brück) zu einer Mordermittlung.

Der neue Tatort aus Saarbrücken wird an Neujahr 2018 im Ersten ausgestrahlt.

Im Anschluss an die Tatort-Vorpremiere findet um 16 Uhr ein Gespräch zum Film auf der ARD Bühne statt.

  • Tatort – Mord ex Machina (SR/ARD Degeto)

16.00 - 16.30 Uhr: "Mordsidyll – In Banyuls-sur-mer mit Yann Sola"

Mordsidyll Sola
Friedrich Dönhoff (l.) und Yann Sola genießen die Aussicht auf die bergige Küstenlandschaft. Bild © André Schäfer

Autor Friedrich Dönhoff besucht französische Kriminalautoren zu Hause. Sie alle haben eine Gemeinsamkeit: ihre Wahlheimat und Inspirationsquelle liegt außerhalb der Großstädte, in den Provinzregionen Frankreichs.

Werner Köhler, der hinter dem Pseudonym Yann Sola steckt, schreibt in seinen Südfrankreichkrimis "Gefährliche Ernte" und "Tödlicher Tramontane" über den Privatdetektiv Perrez, der im idyllischen Banyuls-sur-Mer stets wie aus Zufall in Kriminalfälle verwickelt wird.

  • Mordsidyll – In Banyuls-sur-mer mit Yann Sola (ARTE/ZDF)

16:30 - 18.00 Uhr: "Gutenberg – Genie und Geschäftsmann"

Videobeitrag

Video

zum Video Trailer zum Film "Gutenberg - Genie und Geschäftsmann aus Mainz"

Ende des Videobeitrags

Als Johannes Gutenberg um 1450 den Buchdruck erfand, veränderte er die Welt. Schriften konnten schneller verbreitet werden, was nicht zuletzt auch die Reformation positiv beeinflusste. Das Dokudrama von Marc Jampolsky befasst sich mit Gutenbergs Beweggründen, seiner Vorgehensweise und seinen persönlichen Interessen. 

"Gutenberg – Genie und Geschäftsmann" wird am 14. Oktober um 20:15 auf ARTE ausgestrahlt.

  • Gutenberg – Genie und Geschäftsmann (ARTE France/ZDF/ARD)