Zum Schutz von Schlafenden muss künftig auch außerhalb von Wohnungen in allen Räumen, in denen Menschen schlafen, jeweils mindestens ein Rauchmelder installiert sein.

Das sieht die neue Landesbauordnung vor, die am 6. Juli in Kraft tritt. Für Neu- und Um- bauten gilt das Gesetz ab sofort, für Bestandsbauten ab 1. Januar 2020. Zuständig für die Nachrüstung ist der Eigentümer des jeweiligen Objektes.