Unter anderem mit 19 Müllwagen will die Stadt Frankfurt am Sonntag ihren Fastnachtszug schützen.

Die bis zu zehn Meter langen Fahrzeuge für Sperrmüll sollen anstelle von Betonklötzen eingesetzt werden, sagte Zugmarschall Wollnik vom Großen Rat der Karnevalvereine am Dienstag. Auch Polizei, Feuerwehr, THW und eine Sicherheitsfirma sind im Einsatz. Auch mit einer geänderten Zugordnung tragen die Karnevalisten der Terrorgefahr Rechnung: Teilnehmer sollen keine Waffenattrappen oder militärische Verkleidung tragen.